Schooling the World: The White Man’s Last Burden

Schooling the worldExportschlager Schulsystem – ist unser Export das globale Problem? Macht uns Bildung nicht zum Rad im Getriebe des Ressourcen verschlingenden, Natur zerstörenden Systems, in dem es keinen Platz für ein soziales und gemeinschaftliches Miteinander mehr gibt? Vergiften wir unseren Verstand?

Wie kann man eine Kultur und das Bewusstsein einer Gesellschaft in einer einzelnen Generation verändern? Du musst ändern, wie Ihre Kinder unterrichtet werden. So haben wir es mit den ersten Bewohnern Amerikas und Australien gemacht. So machen wir es aber auch in Afrika und Asien.

Freiwillige bauen Schulen in traditionellen Lebensformen überall auf der Welt und überzeugen die Bewohner, dass Bildung der einzige Weg ist zu einer besseren Welt für ihre Kinder ist. Aber ist das wahr? Eins ist doch ersichtlich, Bildung für alle klingt nach einem guten Vorhaben. Es dient dazu, „Demokratie“ zu fördern, öffnet die Türen zur „Teilhabe“ an der Wirtschaft und nimmt die “Kontrolle über Bildung“ aus der Hand einer einzelnen Gruppe.

Aber das globale System bietet keinen Platz für alle. So sind wir doch nur Arbeitskräfte im globalen Wirtschaftssystem. Wer definiert wie Bildung aussieht? Richten wir nicht über andere anhand der westlich orientierten Welt mit seinem rationellen Lehrplan? Wir vertreiben Menschen aus ihrem Zuhause, führen Raubbau an der Natur durch und bekämpfen uns im großen Maßstab mit HighTech-Waffen. Vergiften wir mit dem Schulsystem unseren Verstand? „Schooling the World“ wirft einen herausfordernden, manchmal lustigen aber ebenso verstörenden Blick auf die Effekte eines modernen Schulsystems auf die letzten noch nachhaltig lebenden Bewohner der Erde.

Indien, USA 2010 / 65 min / Carol Black, original mit dt. UT.

Mehr Informationen:

Webseite zum Film.

Trailer

Sollen wir den Film vorführen?
Bitte abstimmen!
Loading...