Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

April 2019

Möglichst freiwillig

Dienstag, 2. April, 19:30
Kukoon, Buntentorsteinweg 29
Bremen, 28201 Deutschland

Vor dem Hintergrundthema der Ausgrenzung von Roma erzählt die Fotojournalistin Allegra Schneider von einer Familie, die die Bundesrepublik freiwillig verlassen musste. Der Film zeigt eine Klasse mit ihrer Lehrerin, die das nicht akzeptieren und dem ehemaligen (Mit-)Schüler nachreisen.

Mehr erfahren »

März 2019

Machines

Donnerstag, 28. März, 20:00
City 46, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Der Regisseur Rahul Jain präsentiert mit MACHINES eine sehr intime, aufmerksame Darstellung des Rhythmus des Lebens und der Arbeit in einer gigantischen Textilfabrik in Gujarat, Indien. Förmlich gleitend durch die langen Korridore und enormen Tiefen dieser verwirrenden Struktur, entführt die Kamera den Betrachter auf eine Reise zu einem Ort der Entmenschlichung von körperlicher Arbeit und intensiver Härte.

Mehr erfahren »

Jakarta Disorder – Das Menschenrecht auf Wohnen

Donnerstag, 21. März, 20:15
City 46, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Der Kampf um das Menschenrecht auf Wohnen - am erfolgreichen Beispiel der Frauen und Männer in 'Sanierungsgebieten' von Jakarta / Indonesien: Frau Dela hat schon Enkekinder und lebt im Slum. Frau Wardah ist dagegen eine Intellektuelle und politische Hochaktivistin. Zusammen versuchen die beiden die rechtlosen Armen Jakartas gegen die vielen Zwangsräumungen zu mobilisieren...

Mehr erfahren »

Ich bin ein Elefant Madame

Dienstag, 19. März, 19:30
Kukoon, Buntentorsteinweg 29
Bremen, 28201 Deutschland

Bremen 1968: Der Schüler Rull probt den Aufstand an einem Bremer Gymnasium und versucht, die autoritären Strukturen seiner Schule zu durchbrechen. Das Ergebnis ist eine humorvolle Protestbewegung, die eine demokratische Schulform fordert.
Nicht nur für "Alt-68er" 😉

Mehr erfahren »

Unser Saatgut

Donnerstag, 14. März, 20:00
City 46, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Saatgut. Verehrt und geschätzt seit Beginn der Menschheit, sind die Samen unserer Kulturpflanzen die Quelle fast allen Lebens. Sie ernähren und heilen uns und liefern Rohstoffe für unseren Alltag. Doch diese wertvollste aller Ressourcen ist bedroht: Mehr als 90 Prozent aller Saatgutsorten sind bereits verschwunden. Biotech-Konzerne wie Syngenta und Bayer/Monsanto kontrollieren mit gentechnisch veränderten Pflanzen längst den globalen Saatgutmarkt. Daher kämpfen immer mehr passionierte Bauern, Wissenschaftler, Anwälte und indigene Saatgutbesitzer wie David gegen Goliath um die Zukunft der Sortenvielfalt.

Mehr erfahren »

نحن هنا – Wir sind hier. Vorhang auf für Gaza

Freitag, 8. März, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Ein Dokumentarfilm, der eine Gruppe von jugendlichen Schauspielern aus Gaza begleitet, die ihr Theaterstück über die Kriegserfahrungen von Teenagern bei einem Festival in Ramallah im Westjordanland aufführen sollen…

Mehr erfahren »

Das Microsoft – Dilemma

Donnerstag, 7. März, 20:00
City 46, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

"Wanna Cry" war ein Weckruf: Die Cyber-Attacke traf hunderttausende Rechner. Aber wie konnte das geschehen? Die Antwort hat einen Namen: Microsoft. Auch staatliche und öffentliche Verwaltungen in Europa operieren mit der Software des US-Konzerns. Sie macht angreifbar für Hacker, verstößt gegen das europäische Vergaberecht, blockiert den technischen Fortschritt und kommt Europa teuer zu stehen.

Mehr erfahren »

Hörkino: Utopien – eine andere Welt ist möglich

Dienstag, 5. März, 19:30
Kukoon, Buntentorsteinweg 29
Bremen, 28201 Deutschland

Wir spitzen die Ohren - Hörkino in der Neustadt!
In neoliberalen Zeiten scheinen kollektive Träume von einer anderen Gesellschaft keinen Platz mehr zu haben. Ein Radio-Feature über die Hoffnungen und Enttäuschungen politischer Utopien. Ist uns die Fähigkeit abhandengekommen, „das Ganze sich vorzustellen als etwas, was völlig anders sein könnte?“ (Adorno). Oder ist „Das Prinzip Hoffnung“ (Bloch), „der Traum von einer schöneren Welt“, nicht etwa ein ewiger Antrieb menschlichen Handelns? Die Autoren werfen einen Blick auf die Hoffnungen und Enttäuschungen politischer Utopien.

Mehr erfahren »

Citizen Four

Freitag, 1. März, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Als Edward Snowden seine erste verschlüsselte email unter dem Namen “Citizenfour” im Januar 2013 an Laura Poitras schickt, arbeitet die Filmemacherin bereits an einem Film über die Praxis der Massenüberwachung, dem dritten Teil ihrer Trilogie über die USA nach 9/11. Snowden hatte Poitras nicht zuletzt deshalb als Kontaktperson gewählt, weil sie seit Jahren selbst eine Zielperson der Geheimdienste war, die bei der Einreise oder Ausreise in den USA regelmäßig aufgehalten und verhört wurde.

Mehr erfahren »

Februar 2019

Climate Warriors

Donnerstag, 28. Februar, 20:15
City 46, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

100 Prozent erneuerbare Energie – das ist technisch längst möglich. Doch die weltweite Energiewende stockt, denn mit ihr versiegen die Geldströme von Kohle, Gas und Erdöl. Wie können wir der Gier der Energiekonzerne trotzen und den Blick auf die Zukunft des Planeten richten? Eine globale Veränderung kann nur durch eine Bewegung von unten entstehen!

Mehr erfahren »

Lamorisse – Doublefeature: Der weiße Hengst (1953) und Der rote Ballon (1956)

Freitag, 22. Februar, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Zwei vielfach preisgekrönte (Kinder-) Filme des Fotografen und Filmemachers, der schon 1970 bei der Produktion eines Dokumentarfilms im Iran ums Leben kam.

Mehr erfahren »

Bis zum letzten Tropfen

Donnerstag, 21. Februar, 20:30
City 46, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Während der Trend weltweit zu einer Rekommunalisierung der Trinkwasserversorgung und Abwasseraufbereitung geht, stehen die öffentlichen Versorgungsunternehmen im krisengeschüttelten Europa unter zunehmendem Privatisierungsdruck. "Bis zum letzten Tropfen" folgt der Spur des Geldes quer durch den europäischen Kontinent, enthüllt die Interessen der Unternehmen und offenbart den stillen Kampf um die überlebenswichtigste Ressource überhaupt.

Mehr erfahren »

Milliarden für den Stillstand

Freitag, 15. Februar, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Kaum irgendwohin fließen (pro Kopf gerechnet) soviel Hilfsgeldernwie nach Palästina. Seit den Oslo-Abkommen von 1993 sind es über 25 Milliarden US-Dollar. Ihr Zweck: Hilfe beim Aufbau eines unabhängigen demokratischen Staates Palästina, der in Frieden neben Israel existiert. Doch die Bilanz nach 25 Jahren ist desaströs: Ein Staat Palästina ist ferner denn je, die Situation in den besetzten Gebieten schlechter als vor Oslo.

Mehr erfahren »

Hamburger Gitter

Donnerstag, 14. Februar, 20:30
City 46, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

170 Ermittler arbeiten an hunderten Verfahren gegen militante Demonstranten und Menschen, die sich an Ausschreitungen und Plünderungen beteiligten. Harte Strafen wurden gefordert und in bisher über 40 Fällen auch verhängt. Der Staat verlor im Sommer 2017 die Kontrolle in Hamburg und versucht sie nun zurück zu gewinnen.

Mehr erfahren »

Gundermann

Freitag, 8. Februar, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

GUNDERMANN erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. GUNDERMANN ist ein Film über Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spät dafür. Es ist an der Zeit.

Mehr erfahren »

Brand (III): Widerstand im reichen Land

Donnerstag, 7. Februar, 20:00
City 46, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Im November 2012 beendete ein Aktivist mit einer aufwändigen Tunnel-verschanzung im Hambacher Forst die Stille um die seit 1972 betriebene Abholzung dieses ehemals gigantischen Waldgebietes im Städtedreieck, Köln, Düsseldorf und Aachen. Weit über die lokalen Grenzen hinaus wurde dadurch die Rodung der uralten Hambacher Wälder durch den Energiekonzern RWE bekannt. Heute stehen nur noch 10% dieses Waldes. AktivistInnen verschiedener Gruppen hatten es sich zur Aufgabe gemacht, das Rheinische Braunkohlenrevier zu einem Kristallisationspunkt für den Kampf gegen Kohleverstromung zu machen. 5 Jahre später waren im Sommer und Herbst 2017 zusammen über 10000 Menschen an Protestaktionen rund um die Tagebaue beteiligt.

Mehr erfahren »

Alphabet

Freitag, 1. Februar, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Angst oder Liebe - wie wollen wir mit unseren Kindern umgehen? Unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem wird durch krisenhafte Entwicklungen zunehmend in Frage gestellt und eine Antwort ist nicht in Sicht. Die politischen und wirtschaftlich Mächtigen wurden zum Großteil an den besten Schulen und Universitäten ausgebildet. Ihre Ratlosigkeit ist deutlich zu spüren und an die Stelle einer langfristigen Perspektive ist kurzatmiger Aktionismus getreten.

Mit erschreckender Deutlichkeit wird nun sichtbar, dass uns die Grenzen unseres Denkens von Kindheit an zu eng gesteckt wurden. Egal, welche Schule wir besucht haben, bewegen wir uns in Denkmustern, die aus der Frühzeit der Industrialisierung stammen, als es darum ging, die Menschen zu gut funktionierenden Rädchen einer arbeitsteiligen Produktionsgesellschaft auszubilden. Die Lehrinhalte haben sich seither stark verändert und die Schule ist auch kein Ort des autoritären Drills mehr. Doch die Fixierung auf normierte Standards beherrscht den Unterricht mehr denn je.

Mehr erfahren »

November 2018

Der Marktgerechte Patient

Donnerstag, 29. November 2018, 19:00
Arbeitnehmerkammer, Bürgerstraße 1
Bremen, 28195

Der Patient wird nicht mehr als Mensch betrachtet, dem es zu helfen gilt, sondern als einen Menschen, mit dem man etwas machen kann. Der Patient, der zum Mittel wird, der Patient, den man benutzt, um Erlöse zu optimieren. Die Frage ist nicht mehr: was braucht der Patient, sondern was bringt er ...

Mehr erfahren »

Auroville – ein Multimedia Themenabend

Freitag, 23. November 2018, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Auroville - schon mal gehört? In Indiens Bundesstaat Tamil Nadu, an der Küste zum indischen Ozean, liegt Auroville. Dort verfolgen etwa 2500 Einwohner aus über 40 Nationen seit 1968 ein soziales und spirituelles Projekt, das auch mit dieser Bestimmung in der indischen Verfassung seinen Platz hat. Auroville hat dieses Jahr sein 50jähriges Jubiläum gefeiert, eine Gelegenheit, zu sehen und zu diskutieren, welchen Beitrag dieser Ort dazu liefert.

Mehr erfahren »

The Spider’s Web: Britain’s Second Empire

Freitag, 16. November 2018, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland
The spider's web - Britain's second empire

Der Dokumentarfilm „The Spider’s Web: Britain’s Second Empire“ von Michael Oswald (2017) zeigt, wie sich Großbritannien von einer Kolonialmacht zu einer globalen Finanzmacht entwickelt, die Steuervermeidung und Geldwäsche in vielerlei Hinsicht ermöglicht – und was das für Auswirkungen auf den Rest der Welt hat. Link zur Film – Webseite

Mehr erfahren »

Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen

Freitag, 9. November 2018, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte?

Mehr erfahren »

Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens

Freitag, 2. November 2018, 19:30
sch wa nk hal le, Buntentorsteinweg 112/116
Bremen, 28201 Deutschland
Jean Ziegler

Der Film ist ein Porträt des weltweit bekannten Globalisierungskritikers und Menschenrechtlers.
Anfang der sechziger Jahre begegnet der junge Jean Ziegler dem damals schon legendären Che Guevara bei einer internationalen Konferenz in Genf. Er ist begeistert und will mit ihm aufbrechen, um die Welt zu verändern. Doch Che Guevara überzeugt ihn, in Europa zu bleiben, um hier gegen den „Kopf des kapitalistischen Monsters“ zu kämpfen.

Mehr erfahren »

Oktober 2018

Berlin Rebel Highschool

Freitag, 26. Oktober 2018, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland
Berlin Rebel High School

Schon seit einiger Zeit klingeln in Deutschland alle Alarmglocken, wenn es um das hiesige Bildungs- und Schulsystem geht. Vielerorts sind Eltern und Schüler frustriert und die Lehrer nur noch erschöpft. Doch in einem Berliner Hinterhof befindet sich schon seit 40 Jahren eine kleine Utopie, die sich erfolgreich gegen das vorherrschende System behauptet: Eine Schule ohne Rektor, Noten und Klassensprecher.

Mehr erfahren »

Le Havre

Freitag, 5. Oktober 2018, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland
Le Havre

Ein Spielfilm, der mit der Magie der Farben spielt, zeigt den Weg eines afrikanischen Geflüchteten nach England, der vorläufig in der französischen Hafenstadt Le Havre endet. Guter Wille und eine abenteuerliche Beharrlichkeit, die vielleicht das Einzige ist, was die Protagonisten im Überschuss besitzen, machen den Film zu einem verzaubernden Märchen.

Mehr erfahren »

September 2018

Attac Sommerfest

Samstag, 29. September 2018, 18:00
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Eine andere Welt ist möglich - aber wie?
Attac Bremen stellt sich vor und lädt ein zu feiern.

Mehr erfahren »

Democracy – Im Rausch der Daten

Freitag, 28. September 2018, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Eine fesselnde und hochbrisante Geschichte über eine Handvoll Politiker, die versucht, die Gesellschaft in der digitalen Welt vor den Gefahren von Big Data und Massenüberwachung zu schützen.

Mehr erfahren »

Bottled Life – Die Wahrheit über Nestlés Geschäfte mit dem Wasser

Freitag, 14. September 2018, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland
Bottled life (Plakat)

Wie verwandelt man Wasser in Geld? Es gibt eine Firma, die das Rezept genau kennt: Nestlé. Dieser Konzern dominiert den globalen Handel mit abgepacktem Trinkwasser.

Der Schweizer Journalist Res Gehriger macht sich auf, einen Blick hinter die Kulissen des Milliardengeschäfts zu werfen.

Mehr erfahren »

Let me join

Freitag, 7. September 2018, 19:30
Theatersaal Zionsgemeinde, Kornstraße 31
Bremen, 28201 Deutschland

Was haben Hausangestellte ohne Papiere, ein Aktivist aus Nigeria und eine ehemalige DDR Bürgerin gemeinsam? Sie alle müssen oder mussten sich mit der Einschränkung ihrer Bewegungsfreiheit auseinandersetzen.
Bewegungsfreiheit ist das Recht zu gehen und zu bleiben. Aktivist*innen in Amsterdam und in Deutschland erzählen.

Mehr erfahren »

August 2018

Gegen die Kriminalisierung von Seenotrettung

Sonntag, 12. August 2018, 12:00 - 17:00
Hauptbahnhof Bremen, Bahnhofsplatz
Bremen, 28195 Deutschland

Als vor einigen Wochen die private Seenotrettung im Mittelmeer praktisch von Italien und Malta durch das Hafenanlaufverbot bzw. Festsetzen von Rettungsschiffen komplett unterbunden wurde, gründete sich bundesweit das Netzwerk „Seebrücke“. Für den kommenden Sonntag ruft das Bündnis zu einer Demonstration in Bremen auf, um gegen die zunehmende Behinderung der privaten Seenotrettung im Mittelmeer zu protestieren.

Treffpunkt: Sonntag, 12. August um 13 Uhr am Bremer Hauptbahnhof.

Mehr erfahren »

März 2018

Das Gegenteil von Grau

Freitag, 16. März 2018, 18:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Brachflächen, Leerstand, Anonymität, Stillstand – nicht alle zwischen Dortmund und Duisburg wollen sich damit abfinden. Im Gegenteil. Immer mehr Menschen entdecken Möglichkeiten und greifen in den städtischen Alltag ein. Ein Wohnzimmer mitten auf der Straße, Nachbarschaft, Gemeinschaftsgärten. Stadtteilläden, Repair Cafés und Mieter*inneninitiativen entstehen in den Nischen der Städte – unabhängig, selbstbestimmt und gemeinsam.

Mehr erfahren »

Konzerne als Retter

Donnerstag, 15. März 2018, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Braucht es von Entwicklungshilfe finanzierte Kühlhäuser für Dr. Oetker-Pizza in Afrika?
Die staatliche Entwicklungszusammenarbeit setzt zunehmend auf die Privatwirtschaft. Nur sie könne effizient Armut und Hunger in der Welt bekämpfen. Der kritische Dokumentarfilm nimmt den Zuschauer mit nach Kenia, Sambia und Tansania und fragt, wie öffentlich-private Partnerschaften konkret funktionieren und ob die Ärmsten der Armen von ihnen profitieren.

Mehr erfahren »

Myanmarket – Ein Land im tiefgreifenden Wandel

Donnerstag, 8. März 2018, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Nach langen Jahren der Militärdiktatur wird in Myanmar, dem früheren Burma im Jahr 2010 ein Prozess der Demokratisierung und wirtschaftlichen Öffnung angestoßen. Investoren und multinationale Konzerne zeigen schnell Präsenz im Land, da sie sich gewaltige Gewinne auf dem noch weitgehend "unberührten" Markt erhoffen. In "Myanmarket" lässt uns Filmemacherin Eva Knopf am tiefgreifenden Wandel teilhaben, der das südostasiatische Land erfasst hat und zeigt uns am Beispiel verschiedener Menschen aus Stadt und Land, wie sie mit den Chancen und Risiken der neuen Situation umgehen.

Mehr erfahren »

Das grüne Gold (Dead Donkeys Fear No Hyenas)

Donnerstag, 1. März 2018, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Die Weltbank hat eine Mission. Sie will die Armut beseitigen und pumpt jedes Jahr Milliarden von Steuergeldern in die ärmsten Regionen der Welt. Zur gleichen Zeit verlieren in genau jenen Regionen Millionen von Menschen ihr Land und ihre Lebensgrundlagen. Die Frage drängt sich auf, ob nur die Reichen von den dringend benötigten wirtschaftlichen Investitionen in den ärmsten Ländern der Welt profitieren?

Mehr erfahren »

Februar 2018

Fairness

Donnerstag, 22. Februar 2018, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Warum akzeptieren wir Ungleichheit und soziale Ungerechtigkeit auf so vielen Ebenen?

Das ist eine der zentralen Fragen, die FAIRNESS zu beantworten versucht. Anfänglich mit einigen überraschenden, sozialen Experimenten, die andeuten, dass unsere Bereitschaft ungleiche Systeme zu unterstützen, weit größer ist als wir oft zugeben mögen. Wir besuchen verschiedene Länder um zu sehen, wie ganze Wirtschaften verändert wurden, damit sie mit mehr Gerechtigkeit funktionieren.

Mehr erfahren »

The End of Meat

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Wie sähe unsere Welt aus, würden wir kein Fleisch mehr essen?
Ein Dokumentarfilm über die Vision einer Welt ohne Fleisch, der Philosoph*innen, Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Aktivist*innen vorstellt, die sich mit Alternativen des Zusammenlebens von Menschen und Tieren beschäftigen.

Mehr erfahren »

Geplatzte Träume?

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:00
Stadtbibliothek West, Lindenhofstraße 53
Bremen, 28237 Deutschland

Ein anderes Europa ist möglich!
Friedlich - Solidarisch – Ökologisch - Sozial
Sprechspiel & Diskussion

Mehr erfahren »

Das System Milch – Die Wahrheit über die Milchindustrie

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Milch ist Big Business. Hinter dem unschuldig anmutenden Lebensmittel verbirgt sich ein milliardenschweres Industriegeflecht. Profit wird auf Kosten der Umwelt, der Tieren, der Menschen und unserer Gesundheit gemacht. Dabei ginge es auch anders… DAS SYSTEM MILCH ist eine cineastische Reise über mehrere Kontinente, die mit Vorurteilen aufräumt und Lösungen aufzeigt.

Mehr erfahren »

Banking Nature

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:15
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Seit einigen Jahren boomt ein neuer Markt, der die Natur ökonomisch nutzbar macht. Der Rückgang der biologischen Vielfalt beispielsweise lässt den Marktwert von lebenden Arten steigen. Doch welche Gefahren drohen Mensch und Natur, wenn Wirtschaft und Banken die lebenden Ressourcen der Erde in Besitz nehmen? Wenn sie Tiere und Pflanzen zu Finanzprodukten machen und die Umwelt in spekulatives Kapital ummünzen?

Mehr erfahren »

Juni 2017

Der vierte Weltkrieg

Dienstag, 20. Juni 2017, 20:00 - 22:00
Kukoon, Buntentorsteinweg 29
Bremen, 28201 Deutschland

Globale Bremen – G20 special Trump, Erdogan, Putin, Merkel – Wenn die Mächtigsten der Welt im Juli nach Hamburg kommen, soll es um „Wohlstand“ und „Sicherheit“ gehen. Aber Wohlstand und Sicherheit für wen? „Wohlstand“ ist für sie vor allem der Wohlstand der reichsten 1%, die mehr besitzen als die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Unter „Sicherheit“ verstehen sie alles, was diesen Zustand aufrecht erhält. Doch sicher ist nur eins: Es wird nicht bleiben, wie es ist. Denn immer wieder gibt es…

Mehr erfahren »

Beyond the red lines

Dienstag, 13. Juni 2017, 20:00 - 22:00
Kukoon, Buntentorsteinweg 29
Bremen, 28201 Deutschland

Globale Bremen - G20 special Trump, Erdogan, Putin, Merkel - Wenn die Mächtigsten der Welt im Juli nach Hamburg kommen, soll es um „Wohlstand“ und „Sicherheit“ gehen. Aber Wohlstand und Sicherheit für wen? „Wohlstand“ ist für sie vor allem der Wohlstand der reichsten 1%, die mehr besitzen als die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Unter „Sicherheit“ verstehen sie alles, was diesen Zustand aufrecht erhält. Doch sicher ist nur eins: Es wird nicht bleiben, wie es ist. Denn immer wieder gibt es…

Mehr erfahren »

Mai 2017

Alles gut

Donnerstag, 18. Mai 2017, 20:15
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Die Flucht ist geschafft und jetzt wird alles gut? Anhand zweier Beispiele zeigt die Dokumentation die Hürden des alltäglichen Lebens eines/einer Geflüchteten in Deutschland. Der achtjährige Djaner und seine Familie aus Mazedonien werden von Abschiebung bedroht und die elfjährige Ghofran ist gerade erst mit ihrer Familie aus Syrien nachgeholt worden. Die beiden wollen vor allem eins: Dazugehören, integriert sein – aber auch so akzeptiert werden, wie sie sind.

„Die Regisseurin Pia Lenz hat die Familien in Hamburg über ein Jahr lang mit ihrer Kamera begleitet. Produziert wurde der Film von Hauke Wendler und Carsten Rau, den Machern des Erfolgsfilms WILLKOMMEN AUF DEUTSCH, der einer der erfolgreichsten Dokumentarfilme des Jahres 2015 war.“ (www.alles-gut-film.de/).

Mehr erfahren »

Deportation Class

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Gezim J., Elidor und Angjela haben sich alle irgendwann auf den Weg in eine scheinbar bessere Zukunft begeben: Ihre Hoffnungen, in Deutschland Fuß zu fassen und sicher zu sein, werden jedoch von der drohenden Abschiebung durchkreuzt. Nicht zum ersten Mal zeigen die Regisseure Carsten Rau und Hauke Wendler Bilder von Sammelabschiebungen, die in Deutschland durchgeführt werden.

„Der Dokumentarfilm DEPORTATION CLASS, der zum Teil mit drei Kamerateams parallel gedreht wurde, zeichnet aber nicht nur ein präzises, nüchternes Bild dieser nächtlichen Abschiebungen. Der Film gibt auch denjenigen ein Gesicht, eine Stimme und damit ihre Würde zurück, die in den Fernsehnachrichten nicht zu Wort kommen.“

Mehr erfahren »

The True Cost – Wer bezahlt den Preis für unsere Kleider?

Donnerstag, 4. Mai 2017, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Mode wird immer billiger. Ein T-Shirt bekommt man heute für fünf Euro, eine Jeans kostet gerade mal zehn. Um Kleidung so günstig herzustellen, haben Textilunternehmen ihre Produktionsstätten in Billiglohnländer wie China, Indien oder Bangladesch verlagert. Dort entsteht die Kleidung für den westlichen Markt unter oft menschenunwürdigen und gefährlichen Arbeitsbedingungen. In den letzten Jahren häufen sich die Meldungen über Katastrophen wie den Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch mit 1127 Todesopfern.

Mehr erfahren »

April 2017

Homo Sapiens

Donnerstag, 27. April 2017, 20:15
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Dokumentarfilmer Nikolaus Geyrhalter zeigt in seinem neuen Film von Menschen verlassene Orte, in denen die Natur sich ihr Gelände zurückerobert. Vier Jahre hat er an seinem Film gearbeitet. Überall haben der Regisseur und sein Team „lost places“ gefunden. Der Film folgt der Idee, wie die Welt aussehen könnte, wenn es den Menschen nicht mehr gibt. Geyrhalter: „Es ist ein Film, der die Menschheit durch ihre Abwesenheit porträtiert."

Mehr erfahren »

bikes vs cars

Donnerstag, 6. April 2017, 20:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

In Zeiten von Klimawandel und Ressourcenvergeudung ist Radfahren eine echte Alternative. Doch die Planung hat es viele Jahrzehnte versäumt, anderen Verkehrsteilnehmern außer dem Auto Platz einzuräumen. Der Trend in Europa ist trotzdem sichtbar: Das Fahrrad erobert sich gegen alle Widerstände seinen Platz im innerstädtischen Verkehr. Fredrik Gertten zeigt ohne pädagogischen Zeigefinger, was weltweit Stand der Dinge ist.

Mehr erfahren »

März 2017

Freightened – Der wahre Preis der Frachtschifffahrt

Donnerstag, 30. März 2017, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Schattenseiten der Globalisierung: Nicht weniger als 90% unserer Konsumgüter werden erst einmal über die Weltmeere verschifft, ehe sie auf den Markt kommen. Die Umweltbelastung durch das Verbrennen von Treibstoff in den Schiffsdiesel und die oft elenden Arbeitsbedingung an Bord sowie eine Fülle weiterer Gesichtspunkte geben einen umfassenden Eindruck davon, wie hier Fracht und Schrecken zusammen fallen.

Mehr erfahren »

FREIgestellt

Donnerstag, 23. März 2017, 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

These: Mithilfe immer schneller voranschreitender Technologien nähern wir uns langsam aber sicher dem Ende der Arbeitsgesellschaft, wir werden sozusagen „freigestellt“. Damit scheint ein lang ersehnter Traum der Menschheit näher zurücken. Endlich keine Lohnarbeit mehr! Willkommen im Paradies? Scheinbar futuristische Szenarien sowie aktuelle Lebensrealitäten und Interviews zeigen auf, wo wir uns bereits befinden. Die Zukunft der Arbeit im Überfluss – eine Utopie?

Mehr erfahren »

Europa – Ein Kontinent als Beute

Donnerstag, 16. März 2017, 20:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Spätestens seit der Finanzkrise 2008 ist das Gemeinschaftsprojekt Europa ins Wanken geraten. Schulden, Korruption, Arbeitslosigkeit, Rechtspopulismus und Brexit – eine Lösung scheint nicht in Sicht. Wie konnte es soweit kommen? Gibt es noch Hoffnung? Wie könnte eine bessere Zukunft aussehen? Auf einer Reise durch Spanien und Portugal geht Regisseur Christoph Schuch diesen Fragen auf den Grund.

Gast: Sofia Leonidakis (Bürgerschaftsabgeordnete Die Linke)

Mehr erfahren »

November 2016

14€

Krieg. Stell dir vor, er wäre hier.

Freitag, 18. November 2016, 20:00 - 21:30
Speicherbühne, Am Speicher XI 4.1
Bremen, 28217

Obwohl nicht von Globale Bremen veranstaltet, hier eine besondere Empfehlung:

...stell dir vor, die Welt drehte sich um: Wir sind auf einmal die Flüchtenden. Ägypten gewährt Asyl, doch Asyl ist keine Urlaubsreise nach Luxor.

Mehr erfahren »

Oktober 2016

Yesmen – Jetzt wird’s persönlich

Sonntag, 30. Oktober 2016, 16:00 - 18:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Nach 15 Jahren engagierter und kreativer Aktionen ziehen die beiden Köpfe der New Yorker Globalisierungskritik, The Yes Men, ein Resümee. Der derzeitige Kurs der Klimapolitik wird in absehbarer Zeit in einer Katastrophe münden, das ist ein Fakt, der die Welt in Alarm versetzen sollte – paradoxerweise bleiben weitreichende Reaktionen jedoch aus. Im Gegenteil: Die kommerzielle Ausbeutung des Planeten erreicht trotz des Wissens um die verheerenden Folgen stetig neue Dimensionen. Angesichts der Absurdität dieser Situation kommen auch den Yes Men Zweifel…

Mehr erfahren »

Where to invade next

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Was können Länder insbesondere die verunsicherten USA von anderen Ländern lernen? Michael Moore will es genau wissen und marschiert als Ein-Mann-Armee in Europa und Tunesien ein. Wo immer er seine US-Flagge in fremden Boden rammt, will er keine Territorien und Ölfelder erobern, sondern gute Ideen. Und zwar solche, mit denen Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien gute Arbeits- und Lebensbedingungen für ihre Bürger geschaffen haben. Egal ob faire Löhne oder gesundes Schulessen, kostenlose Bildung oder menschenwürdige Gefängnisse: Michael Moore klaut…

Mehr erfahren »

Die Unsichtbaren

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 3, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Ihre Ankunft in Deutschland ist nicht gerade ein herzliches Willkommen: Asylbewerber in Brandenburg werden zunächst in das Erstanmeldezentrum in Eisenhüttenstadt gebracht. Eine unwirkliche Ort am Rande des Nirgendwo. Hier ist, wo sie durch die entscheidenden Schritte des Asylverfahrens in den nächsten drei Monaten gehen werden. Ihr Leben ist mit Langeweile und Unsicherheit gefüllt - aber dennoch haben sie einen Alltag, ein vages Gefühl von Zuhause auf Zeit. Der Film begleitet vier Asylbewerber auf ihrem Weg durch die behördlichen Verfahren: ein…

Mehr erfahren »

The Human Scale

Montag, 24. Oktober 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 3, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Der dänische Architekt Jan Gehl und seine Kollegen wollen Innenstädte wieder lebenswert machen. Sie wollen in den Großstädte mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer schaffen und die Beziehung zwischen bebauter Umwelt und der Lebensqualität ihrer Bewohner verbessern. Sieben internationale Großstädte werden mit der von Jan Gehls entwickelten Methode auf Lösungsansätze hin untersucht bzw. vorgestellt. Beispiele sind die Fußgängerzone und die Fahrradwege in Kopenhagen, die Wiederbelebung der Innenstadt von Melbourne, die Fußgängerzone mit Sitzgelegenheiten auf dem Times Square in New York,…

Mehr erfahren »

Die Stadt als Beute

Sonntag, 23. Oktober 2016, 18:00 - 20:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Von London bis New York gilt Berlin plötzlich als “the place to be“. Das weckt Begehrlichkeiten. Jeder will hier wohnen und viele wollen sich hier eine Wohnung kaufen, die – verglichen mit „zu Hause“ – spottbillig ist. Ehemaliger staatlicher Wohnungs-bestand wird privatisiert und Mietwohnungen werden zu Eigentum. Welten prallen aufeinander und Paralleluniversen tun sich auf. Andreas Wilcke hat diesen Vorgang vier Jahre lang durchleuchtet. Mit seiner Kamera ist er überall in der Stadt unterwegs; befragt die verschiedenen Akteure, begleitet Makler,…

Mehr erfahren »

Waste Cooking

Sonntag, 23. Oktober 2016, 16:00 - 18:00
City 46 – Kino 2, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

„Wastecooking“ ist ein unterhaltsames Roadmovie. David Groß, Lebensmittelaktivist und Koch, reist durch fünf europäische Länder, um all jenes kulinarisch zu recyceln, was sonst an Essbarem vergeudet wird. Mit jeder Menge kulinarischer Ideen im Gepäck, kocht David kreativ gegen die Lebensmittelverschwendung unserer Wegwerfgesellschaft an und spürt dabei innovative Lösungsansätze auf. David Groß reist durch fünf europäische Länder und geht auf Schatzsuche. Laut der Welternährungsorganisation FAO landet ein Drittel aller weltweit produzierten Lebensmittel im Müll. In Europa sind das 89 Millionen Tonnen…

Mehr erfahren »

Fremd

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 3, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Fremd beschreibt den von der Not diktierten Aufbruch eines jungen Maliers nach Europa. Seit zweieinhalb Jahren ist er unterwegs in eine Welt, in der er nie leben wollte. Der Film sucht die Beweggründe für diese Flucht und gewährt Einblick in die Lebensumstände und den zermürbenden Alltag von Migranten auf ihrem Weg vom subsaharischen Afrika über Algerien und Marokko nach Europa. Er zeigt ihr Leben, das geprägt ist von Hetze und Hoffnung, Flucht und Stillstand. Vom Leben als jahrelanger Reisender und…

Mehr erfahren »

Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Dienstag, 18. Oktober 2016, 20:30 - 22:30
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

nach der Vorführung: Faktencheck Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent (Inglourious Basterds, Beginners) und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift „Nature“ eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu…

Mehr erfahren »

August 2016

We don’t like samba

Freitag, 19. August 2016, 20:00 - 22:00
Kukoon, Buntentorsteinweg 29
Bremen, 28201 Deutschland

nach der Vorführung: Faktencheck Bis vor kurzem war Brasilien einer der Shooting-Stars der BRIC-Staaten. Aber nach einem Jahrzehnt des Wirtschaftswachstums begann der soziale Zement zu bröckeln. Viele Menschen sehen keine bessere Zukunft im Kredit-basierten Boom der vergangenen Jahre. Ein Jahr vor der WM und drei Jahre vor den Olympischen Spielen kam der große Knall. Die größte Massenbewegung seit Jahrzehnten entstand, als im Juni 2013 die Fahrpreise für die öffentlichen Verkehrsmittel erhöht werden sollten. Inspiriert von diesem Aufstand verbreiteten sich soziale…

Mehr erfahren »
14€

Krieg. Stell dir vor, er wäre hier.

Samstag, 13. August 2016, 20:00 - 21:30
Speicherbühne, Am Speicher XI 4.1
Bremen, 28217

Obwohl nicht von Globale Bremen veranstaltet, hier eine besondere Empfehlung:

...stell dir vor, die Welt drehte sich um: Wir sind auf einmal die Flüchtenden. Ägypten gewährt Asyl, doch Asyl ist keine Urlaubsreise nach Luxor.

Mehr erfahren »

Juni 2016

CETA – Wegbereiter für TTIP

Mittwoch, 8. Juni 2016, 19:00 - 21:00
Bürgerzentrum Neue Vahr e.V., Berliner Freiheit 10
Bremen, 28327 Deutschland

Info und Diskussion zum Vertrag  und der geplanten Ratifizierung Mittwoch 8. Juni, 19 Uhr im Bürgerzentrum Neue Vahr e.V. Berliner Freiheit 10  

Mehr erfahren »

Mai 2016

14€

Krieg. Stell dir vor, er wäre hier.

Mittwoch, 18. Mai 2016, 18:30 - 20:00
Speicherbühne, Am Speicher XI 4.1
Bremen, 28217

Obwohl nicht von Globale Bremen veranstaltet, hier eine besondere Empfehlung:

...stell dir vor, die Welt drehte sich um: Wir sind auf einmal die Flüchtenden. Ägypten gewährt Asyl, doch Asyl ist keine Urlaubsreise nach Luxor.

Mehr erfahren »

April 2016

Neuland

Donnerstag, 21. April 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Nazlije aus Serbien träumt davon, Lehrerin zu werden. Ehsanullah versucht, die Schulden seiner Flucht aus Afghanistan zu begleichen. Der Dokumentarfilm „Neuland“ begleitet junge Migranten einer Integrationsklasse in Basel. In einem für sie unbekannten Land, mit einer fremden Sprache und Kultur, hoffen sie auf eine bessere Zukunft und sind bereit, alles dafür zu tun.

Mehr erfahren »

Io sto con la sposa – Auf der Seite der Braut

Donnerstag, 14. April 2016, 20:00 - 21:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Eine echte und phantastische Geschichte zugleich: November 2013 – einige Flüchtlinge aus Syrien schaffen, mit Hilfe von Europäern als Hochzeitsgesellschaft getarnt, in vier Tagen die Reise von Italien nach Schweden. Ein Akt des zivilen Ungehorsams, der unterwegs viel Unterstützung erfährt.

Mehr erfahren »

La Sirène de Faso Fani

Donnerstag, 7. April 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Bis 2001 war die große Textilfabrik Faso Fani im afrikanischen Burkina Faso ein Symbol für den Fortschritt im bitterarmen Land. Der Bankrott kam mit dem Neoliberalismus. Regisseur Michel K. Zongo motiviert 2015 im Zuge seiner Dreharbeiten über die Fabrik ehemalige Weber, nun eine regionale Produktion zu starten.

Mehr erfahren »

März 2016

Konzerne klagen – Wir zahlen. Wie Schiedsgerichte den Rechtsstaat aushebeln

Donnerstag, 17. März 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

In den geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA der EU mit den USA und Kanada gelten die Schiedsgerichte als große Bedrohung. Zu Recht? Konzerne verklagen mit ihrer Hilfe Regierungen, wenn sie ihren Gewinn bedroht sehen. Getagt wird hinter geschlossenen Türen - und zahlen müssen am Ende die Bürger.

Mehr erfahren »

Sieben Tage bei der PAH

Donnerstag, 10. März 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Seit Anfang der Krise im Jahr 2007 gab es in Spanien um die 550.000 angeordnete Zwangsräumungen. Zuvor waren Menschen jahrzehntelang von Politik und Banken zum Erwerb von Wohneigentum auf Hypothekenbasis gedrängt worden. Mit der Krise schnellten auch die Hypothekenraten so in die Höhe, dass viele ihre monatlichen Raten nicht mehr zahlen können. Angesichts dieser Notsituation und einer Regierung, die tatenlos zusieht, wurde im Jahr 2009 in Barcelona die PAH gegründet, die „Plattform der Hypothekenbetroffenen“. Die Bürger_innenbewegung hat heute in Spanien über 200 Büros. Mittlerweile ist sie die wichtigste Opposition zur Wohnraumpolitik der Regierung und verteidigt das Recht für alle auf würdigen Wohnraum.

Mehr erfahren »

Wem gehören unsere Städte

Donnerstag, 3. März 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Immer größere Areale unserer Städte wandern – zur Entlastung der öffentlichen Hand - in Privatbesitz. Die Folge: Die privaten Investoren wollen Geld verdienen und gestalten nur, wenn es sich lohnt. Ist die öffentliche Hand überhaupt noch Garant einer menschengerechten Stadt? Eher nicht und der Widerstand der Bürger wächst. Von London bis nach Istanbul geht der Dokumentarfilm den Hintergründen dieses Wandels auf den Grund
Der Dokumentarfilm untersucht in europäischen Großstädten die Hintergründe heutigen Städtebaus und trifft Menschen, die sich für menschengerechte öffentliche Räume engagieren.
Gelungene Modelle der bürgerschaftlichen Mitbestimmung und Rückgewinnung öffentlicher Räume zeigen, wie es möglich ist, ein Gegengewicht zur aktuellen Entwicklung zu schaffen.

Mehr erfahren »

Februar 2016

Schluss mit schnell

Donnerstag, 25. Februar 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Immer schneller, immer effizienter, immer rentabler - Die globalisierte Beschleunigung hat uns fest im Griff. Wir sind in einem Zustand permanenten Zeitdrucks und auf dem Weg in die globale Katastrophe. Doch überall auf der Welt verweigern sich Menschen dem allgegenwärtigen Stress. Philipp Borels Film ist eine Ode an das selbstbestimmte Leben.

Mehr erfahren »

This changes everything

Donnerstag, 18. Februar 2016, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

Für Globalisierungskritikerin Neomi Klein gibt es keinen Klimaschutz ohne einen politischen Systemwandel. Der Klimawandel sei auch mit "grüner" Wirtschaft nicht in den Griff zu bekommen. Doch was bewegt die Menschen zum Handeln? Über vier Jahre hat Regisseur Avi Lewis Gemeinschaften in neun Ländern auf fünf Kontinenten besucht.

Mehr erfahren »

Oktober 2015

10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 20:00 - 22:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

© Verleih Wo soll die Nahrung für alle herkommen, wenn die Weltbevölkerung bis 2050 wird auf zehn Milliarden Menschen angewachsen ist? Wie können wir verhindern, dass die Menschheit durch die rücksichtslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört? Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen. Er erkundet die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion und spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. D…

Mehr erfahren »

September 2015

ThuleTuvalu

Samstag, 19. September 2015, 18:00 - 20:00
City 46 – Kino 1, Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland

© Verleih Thule liegt auf Grönland, der größten Insel der Welt, und ist einer der nördlichsten bewohnten Orte der Erde. Tuvalu ist mit 10. 000 Einwohnern einer der kleinsten Staaten der Erde und liegt in der Nähe des Äquators – also am anderen Ende der Welt. Aber beide Orte verbindet ein Schicksal: Die Menschen spüren hier massiv die Auswirkungen des Klimawandels, der bei uns in Europa nur in den Medien stattfindet. Der Schweizer Dokumentarfilmer Matthias von Gunten zeigt, wie sie…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren