Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fairness

Donnerstag, 22. Februar, 20:00

Warum akzeptieren wir Ungleichheit und soziale Ungerechtigkeit auf so vielen Ebenen?

Das ist eine der zentralen Fragen, die FAIRNESS zu beantworten versucht. Anfänglich mit einigen überraschenden, sozialen Experimenten, die andeuten, dass unsere Bereitschaft ungleiche Systeme zu unterstützen, weit größer ist als wir oft zugeben mögen. Wir besuchen verschiedene Länder um zu sehen, wie ganze Wirtschaften verändert wurden, damit sie mit mehr Gerechtigkeit funktionieren.

Dieser Dokumentarfilm untersucht unser Verständnis von Gerechtigkeit und was es braucht, um ein unfaires System zu ändern. Dabei werden sowohl Ungleichheiten in den Gebieten Wirtschaft, Politik und Soziales aufgegriffen, um einen Denkanstoß und einen aktuellen Blick darüber zu geben, was Gleichheit tatsächlich für uns bedeutet.

Protagonisten

Kiley Hamlin ist außerordentliche Professorin am Fachbereich Psychologie und Frühkindliche Entwicklung der University of British Columbia, Kanada.
Ihre Forschungsarbeiten zu Gerechtigkeitsempfinden bei Kindern sind sehr bekannt. Vor allem ihre Arbeiten darüber, wie Kinder unter fünf Jahren das Verhalten von anderen beurteilen, ob als gut oder schlecht, als belohnungs- oder bestrafungswert, als moralisch vorbildlich oder -verwerflich.

Hazel Van Ummersen aus Oregon ist 11 Jahre alt und gehört einer Gruppe von 21 Jugendlichen an, die Klage gegen die amerikanische Regierung eingereicht hat. Die jungen Kläger argumentieren, die US-Regierung habe wiederholt gegen ihre Grundrechte verstoßen, unter anderem gegen das Recht auf eine intakte Umwelt, da der Anstieg des CO2-Ausstoßes durch Regierungsentscheidungen immer weiter angestiegen sei.

Lord Adebowale, CBE, einer der ersten „People’s Peers“ im britischen Oberhaus des Parlaments, Vorsitzender des Londoner Gerechtigkeits-Kommitees, eingesetzt um zu erforschen, ob die EinwohnerInnen Londons ihre Stadt als gerecht empfinden.

Alicia Weston, ehemalige Investmentbankerin und Direktorin bei Samsung Securities, gab ihren Job im Finanzsektor auf und gründete Bags of Taste, eine Non-Profit Organisation, die Menschen mit geringem Einkommen durch Kochkurse dabei hilft, sich bei Kosten von weniger als einem Pfund pro Mahlzeit gesünder zu ernähren.

Antoine Deltour, Whistleblower, verantwortlich für die Veröffentlichung der sogenannten „LuxLeaks“-Dokumente, die hunderte von Steuervereinbarungen zum Zweck der Steuervermeidung zwischen luxemburgischen Behörden und internationalen Großkonzernen bekannt machten.

Steve Lewis, Kaffeebetreiber und ehemaliger Offizier, Initiator einer Kampagne zur Aufdeckung der Steuervermeidungsstrategien von Amazon.

Credits

Originaltitel: The Price of Fairness
Produktionsland/-jahr: UK 2017
Regie: Alex Gabbay
Sprache: Englisch
Untertitel: Deutsch
FSK: ohne Altersbeschränkung
Laufzeit: 77 Min.
Kinostart: 29. Juni 2017
DVD VÖ: 27. Oktober 2017

REGIE : ALEX GABBAY
MUSIK: WAJID YASEEN
MUSIKER: ALESSANDRO LIBRIO , GREG DUGGAN, STEPHAN BARRETT, ISAAC LINDVALL
SCHNITT: DHRITIMAN DAS
KAMERA: ALEX GABBAY
PRODUKTIONSASSISTENZ (INDIEN): TEESTA NAYAK
PRODUKTIONSASSISTENZ (COSTA RICA): JULIET DAVEY
PRODUKTIONSASSISTENZ (UK): ANDY LINFIELD, LIZZY WILMINGTON, DANIEL GABBA
PRODUKTIONSASSISTENZ (NORWEGEN): RAGNAR HANSEN
PRODUKTION: MONKEY & ME PRODUCTIONS

Quelle: http://mindjazz-pictures.de/project/fairness-zum-verstaendnis-von-gerechtigkeit/

Details

Datum:
Donnerstag, 22. Februar
Zeit:
20:00

Veranstaltungsort

City 46 – Kino 2
Birkenstraße 1
Bremen, 28195 Deutschland
Telefon:
0421-957 992 90 und tickets@city46.de
Website:
http://www.city46.de

Veranstalter

Attac Bremen – Globale und City 46 – Kommunalkino Bremen
E-Mail:
kontakt@globale-bremen.de
Website:
www.globale-bremen.de